10 Jahre Ecosia

Heute feiert Ecosia seinen 10. Geburtstag! Zur Feier des Tages blicken wir zurück auf die Meilensteine unseres Werdegangs. Wir haben es nur euch Nutzern zu verdanken, dass wir so weit gekommen sind. Und das ist erst der Anfang.

Vor zehn Jahren war Ecosia nur eine Idee. Auf einer Rucksacktour durch Argentinien lernte unser Gründer Christian, wie wichtig Wälder für Mensch und Natur sind, und hatte die Vision einer Suchmaschine, die Bäume pflanzt.

Seit damals hat Ecosia sich zu einer einflussreichen Umweltbewegung entwickelt, mit 15 Millionen Nutzern im Monat, die bis heute weltweit 76 Millionen Bäume gepflanzt haben. Vom peruanischen Hochland bis zu ehemaligen Palmölplantagen hat Ecosia seit 2009 einiges bewegt.

2009

Ecosia erblickte das Licht der Welt! Christian gründete das Unternehmen mit Unterstützung seiner Schwester und einer Handvoll Freunde. Wir waren ein ganz kleines Team ohne Geschäftsräume und mit nur einem Entwickler… der zudem noch die Schulbank drückte! Noch bevor wir den ersten Baum gepflanzt hatten, stand für uns fest, dass wir den Gewinn unserer Firma in Umweltprojekte investieren wollten.

2010

Unser kleines Team bezog den Mosaik-Laden eines Künstlers in Berlin. Wir brachten Treely an den Start, ein Feature, über das Onlinekäufer Bäume pflanzen konnten und das später in die Hauptsuchmaschine von Ecosia integriert wurde. Wir gingen eine Partnerschaft mit WWF Deutschland ein und unterstützen ein Projekt zum Schutz des Atlantischen Regenwalds im brasilianischen Amazonasbecken.

2011

Neustart: wir bündelten unsere kleineren Projekte und führten sie in der Hauptsuchmaschine zusammen. Im Laufe jenes Jahres kamen € 250.000 für Umweltprojekte zusammen, wir veröffentlichten unsere ersten Finanzberichte und der Guardian berichtete das erste Mal über uns.

2012

Das Wachstum entwickelte sich nur schleppend, aber wir hatten ein solides Fundament. Christian arbeitete noch an anderen Projekten, und ob Ecosia einmal groß werden würde, stand noch in den Sternen. Wir verzeichneten durchschnittlich 20 Millionen Suchen im Monat und fuhren fort damit, Umweltprojekte zu unterstützen. Aber das war uns nicht genug. Wir wollten die Ursachen der Entwaldung angehen und mit kleinen lokalen Organisationen zusammenarbeiten, um unsere Erfolge langfristig zu überwachen.

2013

Wir schlossen eine Partnerschaft mit The Nature Conservancy in Brasilien und fingen an, im stark dezimierten Atlantischen Regenwald Hunderttausende von Bäumen zu pflanzen – eine Region, in der wir bis heute aktiv sind. Bis zum Jahresende hatten wir fast eine Viertelmillion Euro gespendet und pflanzten einen Baum pro Minute. Wir holten unseren Freund Tim, ein Unternehmer und Investor, ins Boot, und aus dem Hobby Ecosia wurde ein Startup.

2014

Nachdem wir Jahre darauf verwandt hatten, eine Suchmaschine zu entwickeln, die bei den Leuten gut ankam, erwirtschaftete Ecosia ausreichende Gewinne, um in der ausgedorrten Sahelzone in Burkina Faso ein neues Baumpflanz-Projekt zu starten. Dank des günstigen Einkaufspreises von 28 Cent pro Setzling waren wir jetzt schon in der Lage, statt einem drei Bäume pro Minute zu pflanzen. Außerdem erlangten wir den Status eines Social Business und erhielten die Zertifizierung als B-Corp.

2015

Im Januar pflanzten wir unseren millionsten Baum, und bis Ende 2015 hatten wir diese Zahl bereits verdreifacht. Wir erweiterten unser Team und bezogen neue Geschäftsräume in einer ehemaligen Schokoladenfabrik Berlin Kreuzberg. Die ersten Ergebnisse aus Burkina Faso zeigten sich, dort wurde die Wüste nach und nach wieder grün.

2016

Unsere Bewegung nahm Fahrt auf; und wir reisten nach Burkina Faso, um uns unsere Bäume vor Ort anzusehen und das lokale Aufforstungsteam kennen zu lernen. Unser einmaliger Baumpflanzbeauftragter Pieter stieß zu uns und stellte auch in Peru and Madagaskar Baumpflanzprojekte auf die Beine. Zum Jahresende konnten wir auf fünf Millionen gepflanzte Bäume zurückblicken und Ecosia verzeichnete weiterhin ein rasantes Wachstum.

2017

Immer mehr Menschen hörten von der Suchmaschine, die Bäume pflanzt, und in diesem Jahr knackten wir die 500.000-Follower-Marke auf Facebook. Auch unser Pflanzportfolio wuchs: es kamen Projekte in Indonesien, Uganda, Äthiopien und Marokko hinzu. In diesem Jahr pflanzten wir den 10-millionsten Baum und brachten unsere neuen mobilen Apps an den Start! Christian reiste zum ersten Mal nach Borneo, um sich vor Ort ein Projekt anzusehen.

2018

Ecosia wuchs immer weiter: Stolze 30-Millionen Bäume waren es jetzt, entsprechend 1,5 Million Tonnen neutralisiertem CO2. Angesichts dieser Zahlen brauchten wir Mittel und Wege, um die Fortschritte unserer Projekte für unsere Nutzer zu dokumentieren. Auf Reisen nach Äthiopien, Burkina Faso und Uganda lernten wir beeindruckende Menschen kennen und konnten uns persönlich von den positiven Veränderungen überzeugen, die die von uns gepflanzten Bäume für Umwelt und Menschen herbeigeführt hatten.

Wir bauten unsere erste Solaranlage und gingen im April ans Netz. Außerdem setzten wir uns in unserem Heimatland Deutschland aktiv für die Umwelt ein und machten dem Energiekonzern RWE ein Angebot zum Erwerb des Hambacher Forstes, um dessen Zerstörung zu verhindern. Unser erstes europäisches Projekt in Spanien ging an den Start. Infolge unseres schnellen Wachstums ging Christian ein langfristiges, rechtsverbindliches Versprechen ein: Er überschrieb seine Unternehmensanteile an Ecosia, und wir wurden zu einer sich selbst gehörenden Gesellschaft, die nicht zu Profitzwecken veräußert werden darf.

2019

Im Jahr von Greta Thunbergs kometenhaftem Aufstieg und den globalen Klimastreiks wurde die Mission von Ecosia bedeutungsvoller als je zuvor. Die verheerenden Auswirkungen der Entwaldung wurden deutlich, als Brände im Amazonasgebiet weltweit Schlagzeilen machten. Viele wechselten zu unserer grünen Suchmaschine, um einen kleinen persönlichen Beitrag zu leisten.

Wir haben mehr als 50 Millionen Bäume gepflanzt und die Taktung liegt inzwischen bei einem Baum alle 0,8 Sekunden. Wir haben in Antwort auf die zerstörerische Politik Bolsonaros zugesagt, in Brasilien drei Millionen Bäume zusätzlich zu pflanzen. Eine zweite Solaranlage wurde in Betrieb genommen und versorgt uns zu 100 % mit erneuerbarer Energie. Außerdem haben wir unsere Suchoptionen erweitert und grüne Features eingeführt.

Darüber hinaus…

…ist es unser erklärtes Ziel, eine Milliarde Bäume zu pflanzen. Wir erweitern unser Team über das Start-up-Niveau hinaus und haben uns vorgenommen, ein Produkt zu entwickeln, das euch umweltfreundlichere Entscheidungen ermöglicht. Wir möchten außerdem unsere Aufforstungsprogramme ergänzen, Wiederherstellungs- und Auswilderungsmaßnahmen in Angriff nehmen und die Ursachen der Entwaldung. Angesichts der anhaltenden Klimakrise haben wir uns dem Schutz unseres Planeten verschrieben.



Hol' dir Ecosia und pflanze deinen ersten Baum! Installiere Ecosia für x