Warum wir Obst- und Nussbäume an einem Fluss in Ghana pflanzen: Makadas Geschichte

.

Wir wollen die Bäume dort pflanzen, wo die Menschen und die Natur sie am dringendsten benötigen. In Ghana haben wir genau so einen Ort gefunden.

Hunderte von Gemeinden im Norden Ghanas benötigen das Wasser des Flusses Daka zum Trinken, Waschen, Kochen und Bewässern ihrer Felder. Die starke Abholzung hat dazu geführt, dass der Fluss teilweise monatelang kein Wasser führt. Die Aufforstung entlang der Ufer wird helfen, den natürlichen Wasserstand wiederherzustellen.

Mit eurer Hilfe können wir insgesamt 900.000 Bäume in Ghana pflanzen. Diese Obst- und Nussbäume versorgen die Menschen vor Ort mit Naturprodukten, die ihre Lebensbedingungen entscheidend verbessern. Makada zum Beispiel wird in Zukunft nicht mehr täglich kilometerweit laufen müssen, um die Sheanüsse zu pflücken, die sie auf dem Markt verkauft. Dies ist ihre Geschichte: