Lilengo 3 Jahre später: Wie Bäume einem ganzen Dorf geholfen haben

.

Das Wort “Lilengo” bedeutet “unfruchtbarer Boden”. Doch der Name trifft bei diesem Dorf in Burkina Faso nicht mehr zu, denn sobald Bäume um Lilengo herum gepflanzt wurden, hat es sowohl ökologische wie auch soziale Verbesserungen erlebt.

So sah Lilengo vor 3 Jahren aus:

seco

Und so sieht es heute aus, nachdem unsere Partner bei OZG vor drei Jahren das Baumpflanzprogramm einführten, das Ecosia jetzt unterstützt und nun weiter ausbauen möchte:

mojao

Lilengo dient quasi als Prognose dafür, wie Deine Suchen auf Ecosia verarmten Dörfern in Burkina Faso helfen können.

Das Baumpflanzprogramm hat sowohl ökologische Verbesserungen sowie sehr positive soziale Auswirkungen auf Lilengo gehabt. Eben aus diesen Gründen hatte Ecosia Ende 2014 entschieden, dieses Programm zu unterstützen.

Vor drei Jahren war Lilengo umgeben von karger Landschaft, die Nahrungsmittel waren knapp und nur ein einziges Kind hatte es bis zum Gymnasium geschafft.

Heutzutage haben die üppigen Wälder um Lilengo herum dem Dorf eine neue Chance gegeben.

Mehr Mädchen und Jungs besuchen das Gymnasium, Frauen haben Zugang zu Arbeitsplätzen und es gibt mehr Lebensmittel für die Bevölkerung und das Vieh.

chiquets

Nun werden mit unserem Programm Bäume in den benachbarten Dörfern von Baliata und Areel gepflanzt. Somit hoffen wir an den Erfolg in Lilengo wieder anknüpfen zu können.

Besonders in Areel ist die Alphabetisierungsrate besonders niedrig, so dass sich das Ecosia Team vor allem hier tiefgreifende Veränderungen erhofft.