Gepflanzte Bäume 1.424.748
Hektar 300
Seit 2018

Bäume gegen Armut und Mangelernährung

In Senegal beweisen wir, dass Bäume und Landwirtschaft einander ergänzen können, indem wir Kleinbauern beim Anlegen von Waldgärten unterstützen. In einem Waldgarten wachsen neben verschiedenen Baumarten – von denen jeder eine ganz bestimmte Rolle zukommt – viele unterschiedliche Gemüse- und Ostsorten. Das verbessert die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort, da Waldgärten nicht nur ertragreicher sind, sondern auch vielseitiger als Monokulturen, was eine abwechslungsreichere und somit gesündere Ernährung ermöglicht. Außerdem generieren sie eine durchschnittliche Einkommenssteigerung um unfassbare 400 Prozent. Monokulturen in Senegal gehen auf die Kolonialzeit zurück. Waldgärten helfen den Farmern bei der Anpassung an den Klimawandel. Mit anderen Worten: Es geht bei diesem Projekt auch um Klimagerechtigkeit.

Partner

Trees for the Future, Hommes et Terre

Pflanzmethode

Baumschulen und Waldgärten

Pflanzzeit

Juli-August

Hauptbedrohungen

Überweidung, Monokulturen

Geschützte Tierarten

Geier

Herausforderungen

Erdnussmonokulturen aufgrund der hohen Nachfrage
Artboard 2

Top Baumarten

Parkinsonia aculeata
Acacia Nilotica N
Heimische Art Bedrohte Art
Acacia senegal
Heimische Art Bedrohte Art
Gliricidia sepium
Anacardium occidentale
Acacia melifera

Die Rückkehr der Thiéboudienne

Wie Bäume das senegalesische Nationalgericht zurückbrachten
Mehr über unsere Arbeit im Senegal Zurück zur Übersicht
Hol' dir Ecosia und pflanze deinen ersten Baum! Installiere Ecosia für Als Startseite festlegen Suche mit Ecosia x