Gepflanzte Bäume Aktualisierung
Hektar laufende Aktualisierung
Seit 2020

Dorfgemeinschaften durch das Pflanzen von Bäumen mehr Unabhängigkeit schenken

Jahrzehnte nicht nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken wie Monokulturen und Überweidung haben aus Guatemala ein Land gemacht, das unter einer massiven Entwaldung zu leiden hat. Dies hat zu unzähligen umweltbezogenen und sozioökonomischen Problemen geführt, insbesondere für die indigene Bevölkerung.

Mithilfe von Contour Lines arbeiten wir zusammen mit ländlichen indigenen Dorfgemeinschaften (Q’echi und Garifuna) an der Einführung regenerativer landwirtschaftlicher Techniken, um die Böden wieder fruchtbar zu machen, die Erosion aufzuhalten, den Einsatz von Chemikalien abzuschaffen und vielseitigere Feldfrüchte anzubauen.

Mit Plantemos mobilisieren wir Gruppen von Ehrenamtlichen, die überall in Guatemala Bäume pflanzen, um unter anderem auch andere zu motivieren, die bestehenden Wälder zu schützen und zu erhalten.

Pflanzmethode

Baumschule, Agrarforstwirtschaft, Inga Alley Cropping, Contour Lines

Pflanzzeit

Mai-September

Hauptbedrohungen

Monokulturen, Dürren, vom Menschen verursachte Brände, Brandrodungen, Überweidung

Geschützte Tierarten

Klammeraffe, Weißwedelhirsch, Tapir, Ameisenfresser und Quetzal

Herausforderungen

Armut, politische Instabilität, Landbesitzfragen, mangelndes Wissen über regenerative Alternativen
Artboard 2

Top Baumarten

Pinus pseudostrobus lindl
Heimische Art
Nectandra especie
Heimische Art
Platymicium dimorphandrum
Heimische Art
Sect. Lobatae
Heimische Art
Gliricidia sepium
Heimische Art
Inga Edulis
Heimische Art
Mehr über unsere Arbeit in Guatemala Zurück zur Übersicht
Hol' dir Ecosia und pflanze deinen ersten Baum! Installiere Ecosia für Als Startseite festlegen Suche mit Ecosia x