Ecosia on Campus: Studenten pflanzen 100.000 Bäume

Ecosia on Campus wächst kontinuierlich und erreicht in diesem Semester noch mehr Universitäten. Hier berichten wir von unseren studentischen Botschaftern, die sich um mehr Nachhaltigkeit an ihren Universitäten bemühen, indem sie versuchen durchzusetzen, dass Ecosia an ihrer Hochschule als Standardsuchmaschine eingerichtet wird.

Was geschieht, wenn eine Universität zu Ecosia wechselt?

Wenn Ecosia als Standardsuchmaschine auf allen studentischen Computern eingerichtet wird, ermöglicht das über die Jahre je nach Größe der Hochschule die Pflanzung von vielen Tausend Bäumen.

Die University of Sunderland im Vereinigten Königreich hat im September auf Ecosia umgestellt, und mit den Suchen der Studierenden konnten bereits 4.214 Bäume gepflanzt werden. Die Studenten der Ohio State University in den USA haben allein in diesem Jahr über 40.000 Bäume finanziert, und diese Zahl wird mit der Zeit noch merklich ansteigen.

Bisher haben die Universitäten von Sussex, Sunderland, Swansea und die Ohio State auf Betreiben der Studenten auf Ecosia umgestellt.

Aber hinter jeder Erfolgsgeschichte steht ein umweltbewusster Student, der sich aktiv dafür einsetzt, ein Umdenken herbeizuführen.

Wer steckt hinter den neuen Gesichtern?

In diesem Semester ist Álvaro Guardiola, Student der biomedizinischen Technik an der Universität Glasgow im Vereinigten Königreich, als neuer Ecosia-Botschafter in Erscheinung getreten. Nachdem er eine Petition organisiert und 20 Fachschaften für seine Sache gewinnen konnte, wurde der Leiter der IT-Abteilung auf ihn aufmerksam und schloss sich Guardiolas Bestrebungen an, 26.000 Studenten zur Umstellung auf Ecosia zu bewegen.

Der für Studentenaktivitäten zuständige Matthew McKenna seinerseits rief im Februar 2019 die erfolgreiche Kampagne Sunderland on Ecosia ins Leben. Matthew, der inzwischen an der Universität von Birmingham im Fachbereich Politik promoviert, setzt sich auch nach seinem abgeschlossenen ersten Studiengang weiter für Ecosia ein.

Was ist in diesem Semester passiert?

An der Universität Aarhus haben die Ecosia-Aktivisten zu einem „Lunch mit Ecosia“ eingeladen, um Fragen von Studierenden und Mitarbeitenden zu ihrer Kampagne und Ecosia zu beantworten.

„Wir haben die Leute im Rahmen eines Gewinnspiels aufgefordert, zu schätzen, wie viele Bäume wir seit Beginn unserer Kampagne finanziert haben. Den Gewinnern winkten Preise wie Bambuszahnbürsten, Bienenwachstücher und Metalltrinkhalme.“ – Faye Tahamtani, AU Foulum on Ecosia.

Auch Warwick on Ecosia konnte in diesem Semester große Erfolge verbuchen. Die Ecosia-Botschafter haben sich dort mit dem Studentenwerk zusammengetan und durchlaufen aktuell den formalen Prozess der Universität zur Teilnahme an studentische Kampagnen. David Chapman, seines Zeichens „Sustainability Champion“ (so der offizielle Jobtitel), erklärte hierzu: „Wir sind stolz, dass sich so viele Studenten auf dem Campus engagieren. Das Nachhaltigkeits-Team der Universität Warwick unterstützt Studierende und Mitarbeitende dabei, mithilfe von Ecosia auf der ganzen Welt CO2-neutralisierende Bäume zu pflanzen.“

#EcosiaFreshersTour

Als Leiter der Abteilung Partnerschaften und Kooperationen bei Ecosia wollte ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, unseren studentischen Mitstreitern einen Besuch abzustatten. Ich habe Ecosia on Campus gegründet, als ich selbst noch Student war, und ich lerne immer noch gerne junge Leute kennen, die sich aktiv für die Umwelt einsetzen.

In der ersten Semesterwoche nahm ich in den Zug Richtung Vereinigtes Königreich und legte auf meinem Weg einen kurzen Zwischenstopp in Paris ein, um mich mit ein paar Ecosia on Campus-Aktivisten auf dem europäischen Festland zu treffen.

Es hat mir großen Spaß gemacht, den Studentinnen der Veterinärmedizin Hannah und Elspeth anlässlich der Willkommensveranstaltung für Erstsemester der Universität Bristol unter die Arme zu greifen. Ihre Kampagne hat seit dem letzten Jahr großen Zulauf erfahren und das Interesse des Finanzamtsbeauftragten und der studentischen Presse geweckt.

In einem Pariser Café habe ich mich mit der Jura-Studentin Hélène getroffen, um mit ihr alle Bereiche einer Ecosia-Kampagne durchzugehen, von der Sensibilisierung der Studierenden für das Thema bis hin zu den Verhandlungen mit der Universität als solcher. Hélène ist nicht nur Initiatorin von ASSAS on Ecosia, sondern auch Vorsitzende der Studentenvereinigung Umwelt der juristischen Fachschaft. Schaut euch das Interview an, um mehr über Hélènes Kampagne zu erfahren.

Ihr könnt euch auch die Highlights der #EcosiaFreshersTour anschauen, indem ihr @ecosiaoncampus auf Instagram folgt.

Können auch Schulen teilnehmen?

Nicht nur Studierende setzen sich für die Umwelt ein. Sekundarstufenschüler leiten bemerkenswerte Kampagnen.

Diese Schüler auf den Philippinen machen auf Umweltthemen aufmerksam. Kampagnen-Leiter Clark Naces hat zudem während des #GlobalClimateStrike im September 2019 öffentlich gesprochen.

Helft uns, 100.000 Bäume zu pflanzen.

Zusammen haben die Ecosia on Campus-Kampagnen in diesem Jahr 64.000 Bäume gepflanzt und sich damit unserem ehrgeizigen Ziel von 100.000 Bäumen bis Ende 2019 angenähert!

Um dieses Ziel zu erreichen, braucht Ecosia eure Unterstützung. Wir möchten euch ermutigen, euch dieser weltweiten Bewegung anzuschließen und eure eigene Ecosia on Campus-Kampagne ins Leben zu rufen. Fangt damit an, dass ihr euch unseren 8-stufigen Leitfaden durchlest, um zu erfahren, wie ihr eure Universität davon überzeugen könnt, auf Ecosia umzustellen und so Tausende von Bäumen zu pflanzen!

Ihr möchtet euch Anregungen holen?

Folgt Ecosia on Campus auf Facebook und Instagram und schaut euch die Kampagnen unserer studentischen Botschafter überall auf der Welt an.



Hol' dir Ecosia und pflanze deinen ersten Baum! Installiere Ecosia für x