50.000 Leute sind am Samstag zum Hambacher Forst gereist

.

Mehr als 50.000 Leute sind am Samstag zum Hambacher Forst gereist, um an der Demonstration zum Erhalt des Waldes teilzunehmen. Der Hambacher Forst steht noch immer kurz vor der endgültigen Abholzung.

sized-ecosia-hambach-forest-germany-coal-rwe-08

In den letzten Wochen gab es einige Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die letzten Baumhäuser der Aktivisten, die die vergangenen 6 Jahre im Wald verbracht hatten um diesen vor der Abholzung zu bewahren, wurden letzte Woche entfernt. Das OVG Münster hat auf Antrag des BUND vergangenen Freitag einen vorläufigen Rodungsstop erzwungen. Es soll ermittelt werden, welchen Einfluss die endgültige Rodung des Forstes auf die Umwelt und die im Wald lebenden bedrohten Tierarten hätte.

Die Demo gab uns Mut. Die Menge sang, es wurde Musik gespielt und im Wald gepicknickt. Aktivisten zogen gefallene Bäume auf Waldpfade um den Zugang für Autos zu blockieren. Baumhäuser wurden wieder errichtet. Die unmittelbare Gefahr schien gebannt.

sized-ecosia-hambach-forest-germany-coal-rwe-15

Doch am Waldrand bot sich uns ein mehr als ernüchterndes Bild. Wir blickten auf eine riesige Miene, zu sehen war nichts als gähnende Leere. Der Energieriese RWE erstand das Grundstück auf dem der Wald steht bereits in den 70ern. Heute stehen nur noch 10% der ursprünglichen Waldfläche, der Rest wurde bereits abgeholzt um umweltschädliche Kohle zu fördern.

sized-ecosia-hambach-forest-germany-coal-rwe-11

Wir sahen auch den berüchtigten Bagger 293 in Aktion. Er gilt als schwerstes Landfahrzeug der Welt und wird benutzt um jedes Jahr fast 50 Millionen Tonnen Braunkohle aus dem Untergrund zu graben.

Als wir zwischen dem schutzlos ausgelieferten Wald und der riesigen Miene standen, am Horizont der Rauch, der aus dem RWE Kohlewerk aufstieg, wurde uns noch einmal die erbarmungslose Realität der Situation bewusst. Der Hambacher Forst ist in Gefahr und mit ihm unser gesamter Planet. Kohle ist die dreckigste und überflüssigsten Energiequelle unserer Zeit, wir müssen ihre Förderung und umweltschädliche Verbrennung endgültig stoppen. Lasst uns gemeinsam Druck auf Energiekonzerne und Regierungen ausüben und sie zwingen ihre Klimaziele zu erreichen.

20181006_1536_N103668

Teilt diesen Artikel und unterstützt den Hambacher Forst. Hambi bleibt!

sized-ecosia-hambach-forest-germany-coal-rwe-07

sized-ecosia-hambach-forest-germany-coal-rwe-19

sized-ecosia-hambach-forest-germany-coal-rwe-24

20181006_1754_N103754